Adventskalender Türchen 4: Wieviel fiesen Ärger braucht der Mensch - eine Lösung für Sch...tage

 

So viele kleine und große Dinge führen jeden Tag dazu, dass wir uns ärgern. Das Auto springt nicht an. Es regnet. Der Wäscheberg zu Hause türmt sich mal wieder ins Unendliche. Die Verkäuferin an der Kasse reagiert auf eine freundliche Nachfrage genervt. Die Kollegin fragt zum dritten Mal in Folge, ob ihr Wochenenddienst übernommen werden kann. Überstunden. Das Fleisch fürs Abendessen brennt an. Die Nachbarn sind wieder mal zu laut.

 

Solche Tage kennt jeder von uns. Wir ärgern uns, und weil man schon einmal im Ärger- und Grummel-Modus ist, zieht man auch den restlichen Tag nur Ärger an. Ein richtiger Sch…tag.

 

Die gute Nachricht: wir können uns ganz aktiv dazu entschließen, das Sich-Ärgern sein zu lassen, abzuschließen, loszulassen. Das geht am besten, wenn wir eine Technik wählen, um Ärger abzureagieren, zum Beispiel Sport, ein Telefonat mit der Freundin, einfach mal schreien, laut Musik hören oder Tagebuch schreiben. Einmal losgelassen, gilt wieder, dass man bereit ist für die Schönheit, die in jedem Tag liegt.

 

Viel Erfolg und Freude beim Ent-ärgern,

 

Ihre Julia Georgi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rosi Blöchinger (Sonntag, 04 Dezember 2016 13:20)

    Für Heute: Dieses Gebet begleitet mich. Gott gebe mit die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut, Dinge zu ändern, die ich Ändern kann. Und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • #2

    Julia Georgi Die Hypnose Praxis (Montag, 05 Dezember 2016 07:12)

    @Rosi Blöchinger: ja, das passt perfekt dazu. Wobei ich dazu ermuntern möchte, viel mehr als veränderbar einzuschätzen. Manchmal denkt man nämlich nur, dass man etwas hinnehmen muss....

  • #3

    Warner Castillo (Freitag, 03 Februar 2017 14:27)


    Hello colleagues, nice piece of writing and good arguments commented at this place, I am in fact enjoying by these.