Adventskalender Türchen 21: Träume, Ziele, Wagnisse - oder: was will ich noch alles tun, bevor ich den Löffel abgebe

Träume, Ziele und Wagnisse - Was wollte ich schon immer tun?

 

Wovon träume ich? Was wollte ich schon immer tun? Was möchte ich in meinem Leben wagen?

 

Vielleicht kennen Sie den Film „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Morgan Freeman und Jack Nicholson? Morgan Freeman spielt einen sehr gebildeten Automechaniker, dessen Traum es immer war, Geschichtsprofessor zu werden. Jack Nicholson spielt einen weißen Millionär, dem auch ein Krankenhaus gehört. Das Krankenhaus, in dem beide liegen, denn beide sind an Krebs erkrankt. Sie beginnen, eine Liste zu erstellen. Diese Liste nennen sie „Löffelliste“ – alle Dinge, die man noch tun möchte, bevor man den „Löffel abgibt“.  Darauf stehen Dinge, die sie schon immer tun wollten. Träume, die sie sich erfüllen wollen. Darunter ein Fallschirmsprung, ein besonderes Auto fahren oder die Pyramiden sehen. Aber auch Dinge wie jemand Fremdem etwas Gutes tun, lachen, bis man weint oder sich mit seiner Tochter versöhnen. Die Beiden beginnen einfach damit, die Liste Stück für Stück abzuarbeiten. Der Film endet auf den ersten Blick dramatisch, denn beide sterben. Jedoch auf den zweiten Blick hat die Tragikomödie eine wunderbare Botschaft für uns: tu das, was du liebst. Setze um, wovon du träumst. Glaube daran, dass man alles schaffen kann, wenn man nur wagt, es zu beginnen. Und natürlich: Familie, Zusammenhalt und Freundschaft geht über alles.

 

Keiner von uns weiß, wie lange er noch Zeit hat zu leben. Und gerade deswegen ist es so wichtig, jeden Tag zu nutzen. Nicht erst mit dem Leben zu beginnen, wenn die todbringende Diagnose überbracht wird. Jetzt beginnen. Zum Beispiel mit einer Liste. Schreiben Sie einmal all die Dinge auf, die sie in ihrem Leben unbedingt noch tun wollen, was Ihnen wichtig ist, wovon Sie träumen. Dabei ist noch völlig unwichtig, wie realistisch das Ganze ist oder ob Sie schon wissen, wie Ihr Traum Realität werden könnte. Der Film zeigt uns, dass sich manche Dinge auch einfach ergeben, beim Tun. Trauen Sie sich, alles drauf zu schreiben, egal wie lächerlich es vielleicht zunächst klingt.

 

Bestimmt gibt es auf Ihrer Liste einen kleinen Punkt, der schon morgen umgesetzt werden könnte. Und damit starten Sie. Nehmen Sie die Liste immer wieder zur Hand, prüfen Sie sie und beginnen Sie damit, Punkt für Punkt anzugehen.

 

Viel Erfolg und Freude dabei, Ihre Träume und Wünsche zu leben

 

Ihre Julia Georgi

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Blöchinger Rosi (Donnerstag, 22 Dezember 2016 22:16)

    Ballon fahren das ist bei mir noch auf der Liste von 2016, wird auf 2017 wieder darauf gesetzt, und viele neue andere Dinge, die ich mir für mein Leben wünsche... den ich weiß Träume können wahr werden, man muß nur fest daran glauben! Es geht...

  • #2

    Julia Georgi Die Hypnose Praxis (Freitag, 23 Dezember 2016 11:04)

    @Blöchinger Rosi: ja, Ballonfahren steht auch auf meiner persönlichen Liste. Man muss nur darauf achten, dass man die Dinge nicht immer nur weiter und weiter verschiebt. Manchmal stelle ich mir die Frage: was hält mich davon ab, mir einen Traum zu erfüllen, der ja so offensichtlich erfüllbar ist? Meistens kommt als Antwort: hatte keine Zeit. Und das ist ja nur eine Umschreibung für "Habe mich selbst und diesen Traum nicht wichtig genug genommen". Also - im Jahr 2017 ran an die Träume..... viel Freude dabei