• Kann jeder hypnotisiert werden?

Die meisten Menschen sind hypnotisierbar, wenn sie es wollen und eine gute, vertrauensvolle Beziehung zum Therapeuten gewährleistet ist. Einige Menschen sind hochsuggestibel und gehen sehr schnell sehr tief in Trance, bei anderen Menschen braucht es eine etwas längere Aufklärung und ausführlichere Hypnoseinduktion, um in Trance zu gelangen. 

  • Wie fühlt sich Hypnose eigentlich an?

Hypnose ist ein sehr angenehmer, meist körperlich entspannter Zustand. Die Aufmerksamkeit ist dabei sehr nach innen gerichtet. Was um einen herum passiert ist eher unwichtig. Meistens verliert man dabei eine realistische Zeiteinschätzung. 

  • Kann ich gegen meinen Willen hypnotisiert werden?

Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden oder verrät gegen seinen Willen Geheimnisse oder tut Dinge, die er nicht tun möchte. Auch in der Hypnose sind Ihre Wert-, Moral- und Normvorstellungen aktiv. Gibt es etwas, was im wachen Zustand nicht akzeptiert werden würde, wird das auch in Hypnose nicht zugelassen. Im schlimmsten Fall würden Sie einfach die Augen öffnen und sagen "Da mache ich nicht mit.". Nachdem jedoch zu Beginn unserer Zusammenarbeit ganz klar definiert wird, was das Ziel ist, sollte es erst gar nicht soweit kommen.

  • Kann es sein, dass ich nicht wieder aufwache?

Obwohl Hypnotiseure oft das Wort "Schlaf" benutzen ist Hypnose kein Schlaf, sondern im Gegenteil ein Zustand, der zwar meist körperlich mit Entspannung einhergeht, jedoch geistig klar und sehr fokussiert und konzentriert ist. Nachdem Hypnose kein Schlaf ist, besteht auch kein Zweifel daran, dass Sie nach der Sitzung wieder völlig klar, orientiert und wach sind.

  • Was ist eigentlich das Unterbewusstsein?

Das Unterbewusstsein kann man sich wie einen riesigen Speicher vorstellen, in dem sich im Laufe des Lebens erworbene Kenntnisse, Einstellungen, Glaubenssätze und Gewohnheiten sammeln. Es ist zuständig für alle inneren, dem Menschen nicht bewussten Abläufe und steuert unsere Emotionen und unser Verhalten.

  • Wie lange dauert Hypnotherapie?

Wie lange eine Hypnotherapie dauert kann im Vorhinein nicht seriös beantwortet werden. Manchmal reichen wenige Sitzungen aus, um Ihr Ziel zu erreichen. Oft hat man es jedoch mit tief sitzenden, bereits lange bestehenden, mit mehreren anderen Themen in Zusammenhang stehenden Problemen zu tun. So kann es notwendig sein, auch über einen längeren Zeitraum kontinuierlich zu Ihrem Wohle zu arbeiten. Ihr Vorteil bei mir ist, dass Sie sich nicht zu einer bestimmten Anzahl an Sitzungen verpflichten müssen. Wir entscheiden gemeinsam von Mal zu Mal, was notwendig ist, um Sie an Ihr Ziel zu bringen.

  • Ist Hypnose eine seriöse Therapiemethode?

Im März 2006 hat der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie die wissenschaftliche Anerkennung der Hypnotherapie bei Erwachsenen für einige Anwendungsbereiche festgestellt. Weitere wissenschaftliche Studien folgen. Hypnose ist in den Händen einer ausgebildeten Fachperson eine seriöse Methode für Coaching und Therapie.

  • Gibt es etwas was gegen die Anwendung von Hypnose bei mir spricht (Kontraindikationen)?

Wenn bei Ihnen ein psychotisches Beschwerdebild vorliegt (Halluzinationen etc.), eine schwere Persönlichkeitsstörung,  wenn akute Suizidgefahr bei einer schweren Depression vorliegt, Epilepsie diagnostiziert wurde oder Sie eine Erkrankung haben, die Ihnen die Teilnahme am therapeutischen Prozess nicht möglich macht (schwere geistige Behinderung, Demenz, extreme Schwerhörigkeit, etc.) dann ist Hypnose für Sie nicht die geeignete Therapieform. Weiterhin sind Sie bei mir nicht richtig, wenn Ihr Beschwerdebild so massiv ist, dass eine stationäre Versorgung angezeigt ist und somit ambulante Kontakte nicht ausreichen. Was weiterhin gegen eine Behandlung mit Hypnose spricht ist, wenn trotz ausführlicher Informations- und Aufklärungsgepräche noch Angst vor Hypnose besteht oder die Beziehung zu mir als Therapeutin nicht stimmig erscheint. Zudem beginne ich keine Therapie mit Patienten, die keine Bereitschaft an den Tag legen, mitzuarbeiten oder gar keinen Wunsch nach Veränderung hegen.